IdeeOnlineshopZusammen starkKontaktDownloadsPartner
Frage 1Frage 2Frage 3
 


                                                                                                 

Viele Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene haben Ernährungsprobleme. Geltende Schönheitsideale und nachlassende Ernährungserziehung durch das Elternhaus machen es vielen schwer, den Ernährungsbedürfnissen ihres Körpers gerecht zu werden. Der Gesundheitserziehung in der Schule kommt damit eine besondere Rolle zu.
Die Schüler müssen zu einer kritischen Reflexion des eigenen Ernährungsverhaltens befähigt werden. Es muss jedoch auch deutlich werden, dass gesunde Ernährung Spaß machen kann und dabei körperlich und geistig fit hält.

Ja zur Schulfrucht

Wer früh lernt sich obst- und gemüsereich zu ernähren, der wird auch später das Bewusstsein für gesunde Ernährung beibehalten. Aus diesem Grund setzt sich schulfrucht.ch für die Einführung eines landesweiten Schulfruchtprogramms ein.

Ähnliche Programme laufen bereits erfolgreich in anderen Ländern, wie beispielsweise in Großbritannien, aber auch als Pilotprojekt in Norwegen, Dänemark, den USA, Kanada und Neuseeland

 
Top